Hundeerziehung: An der Leine laufen – So funktioniert’s mit der Leinenführigkeit

Hundeerziehung 3

KLICKE HIER FÜR > Mehr Infos zu Welpenerziehung <

Es gibt bei der Leinenführigkeit enige Möglichkeiten dem Hund die Leine näher zu bringen. Ich zeige Euch heute wie ein solches Training aussieht und wie es auch bei Euerm Hund-Mensch Team funktioniert.

Mehr auf:
http://www.HarmonischesHundetraining.de

Hundeerziehung: An der Leine laufen – So funktioniert's mit der Leinenführigkeit

17 Kommentare

  1. “je schneller Sie sich an den Laufrythmus ihres Hundes anpassen…”
    Was für ein Mist wird hier erklärt?? 
    Die normale Gangart eines jeden Hundes ist der Trab…. und NEIN, dem soll sich der Mensch nicht anpassen…
    Eher umgekehrt…. der Hund muss sich dem Laufrythmus des Menschen anpassen….
    Obendrein ist es Schwachsinn zu erklären, man soll den Hund überall im Haus mit hinnehmen… 
    Einen solchen Hund hatte eine Freundin von mir… sie konnte nicht mal allein auf Toilette gehen, ohne das der Hund hinterher stiefelte…
    Man sollte ihm eher von Anfang an beibringen, dass es normal ist, dass Herrchen oder Frauchen mal aus dem Zimmer (später auch aus dem Haus) geht…,OHNE das der Hund direkt hinterher tappst…
    Übrigens kann man das alles auch ohne Leckerchen beibringen… vor allem bei Welpen…

  2. Mal abgesehen davon wie mache ich das bei einem Hund der mir nur bis zur Wade geht?
    Läuft der dann nur auf den Hinterläufen?
    Ich bitte mal um eine Ernsthafte Antwort von Harmonisches Hundetraining.
    Vielen Dank.

  3. +Ellen Mayer (LesLoups Lederhalsbänder)
    Hey..Leckerligestopfe,schicke Leckerlitaschen und Geklickere sind aber gerade mächtig im Trend 😉

  4. wann wird der Beruf des Hundetrainers endlich geschützt und richtig vom Staat anerkannt ? Futter und immer in ganzen Sätzen mit rein körpersprachlichen Tieren zu kommunizieren schafft meiner Meinung nach eher Missverständnisse in der Hund Mensch Beziehung…

  5. Die laufen da nicht ernsthaft mit dem Napf durch die Gegend und machen mmmmhhhh???Sorry,aber diese Hundetrainerin ist fürn Ar….

  6. Hoffentlich nimmt sich niemand an ihr ein Beispiel.
    Erklärt doch mal den richtigen Richtungswechsel bitte.

    Und was soll das Kommando ” und Fuß”?
    Bitte ” Fuß ” reicht vollkommen, je weniger drin ist umso einfacher für den hund.
    Bei der Begleithundprüfung sieht es der Richter nicht gerne wenn man ” und sitz” “und platz” und Fuß ” sagt. Sitz, Platz, Fuß einfacher für den Hund.

    Meine Güte die kann ja überhaupt nix.
    Könnte nun alles kommentieren aber würde zu lange werden.

    Kann nur sagen nimmt euch das nicht als Beispiel!

  7. Und wie lerne ich das, wenn Futter für meinen Hund uninteressant ist? Was machen die, die nicht immer eine Schubkarre voll Futter dabei haben?

  8. Sobald die Leckerchen dann aus sind, weil nicht genug dabei, wars das mit dem Gehorsam?
    Tolle Übung! xD

  9. Der Hund passt sich dem Menschen an und nicht umgekehrt. Seit Jahren hatten wir Schäferhunde. Sie waren perfekt an der Leine, Fuß war für sie das Kommando, egal was rechts oder links geschah. Beim Training wurden sie gelobt, bekamen ihre Streicheleinheiten und waren in die Familie eingebunden. Leckerlie oder Klicks hat keiner unserer Hunde jemals beim Training bekommen. Ich bezweifle, dass die Dame mit ihren Hunden an der Leine viele Spaziergänge in der Stadt oder in kleineren Städten vornimmt.

  10. Wäre schön zu sehen wie das funktioniert wenn sich der Hund noch nicht am Herrchen/Frauchen orientiert und wie verrückt herumspricht und zieht.

Kommentare sind geschlossen.